Total Productive Maintenance (TPM)
Total Productive Maintenance (TPM) ist ein Konzept im Sinne einer totalen produktiven Instandhaltung zur ständigen Verbesserung der gesamten Effektivität der Betriebsanlagen, unter aktiver Beteiligung aller Mitarbeiter. Es ist zur optimalen Nutzung von Produktionsanlagen eingeführt worden und beruht auf dem "Zero Defect/Null Fehler" und "Zero Breakdown/Null Störung" -Gedanken. Das Ziel von TPM ist die Bekämpfung der an jedem Arbeitsplatz vorkommenden sechs Verlustquellen

  • Verluste durch Anlagenausfälle,

  • Rüst- und Einrichtverluste,

  • Verluste durch Leerlauf und Kurzstillstände,

  • Verluste durch verringerte Taktgeschwindigkeiten,

  • Verluste durch Anlaufschwierigkeiten und

  • Qualitätsverluste (Ausschuss/Nacharbeit).

Dabei wird die medizinische Volksweisheit "Vorbeugen ist besser als Heilen" verfolgt und in die Arbeitswelt übertragen. Aus diesem Grund wird TPM auch mit "Total Preventive Maintenance" bezeichnet und zielt somit neben der totalen Verfügbarkeit von Werkzeugen, Maschinen und Anlagen auf ein aktives, präventives Verhalten aller Mitarbeiter ab.


Weitere Informationen zum Download

 
   
Navigation\Lean Wissen\Glossar
  ©