Standardisierung (Standard-Arbeitsblätter)
Im Rahmen des Lean-Managements werden alle erfolgreichen Arbeiten und Aktivitäten im Unternehmen standardisiert, damit sie in Zukunft unabhängig von Person und Zeit stets in der gleichen Weise und Qualität durchgeführt werden können. Die Standardisierung dient somit der Vereinheitlichung und Vereinfachung und ist gleichzeitig die Grundlage für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess (Kaizen). Alle Mitarbeiter im Unternehmen erhalten dadurch eine gleiche Informationsbasis, die sich beispielsweise auf Produktionsleistung, Layout der Anlagen, Bewegungsabläufe, Arbeitsweisen, Methoden, Zuständigkeiten oder Pflichten in Form von Texten, Skizzen, Tabellen, Mustern usw. bezieht.
Die Standardisierung wird über Standartarbeitsblätter dokumentiert und allen Mitarbeitern somit sichtbar gemacht. Ein Standard-Arbeitsreihenfolgenblatt (Standardized Work Combination Sheet) beispielsweise legt die Reihenfolge von Arbeitschritten eines Arbeitsumfanges und den Planzeitbedarf jedes Arbeitsschrittes fest, während ein Standard-Arbeitsblatt (Standardized Work Chart) u. a. das Layout einer Arbeitsstation sowie die Arbeitschritte in numerischer Reihenfolge und Verlaufswege als Pfeil abbildet. Die Standardarbeitblätter werden ständig aktualisiert, um einer kontinuierlichen Verbesserung von Arbeitsschritten gerecht zu werden. Sie dienen gleichzeitig als Grundlage für Trainings der Mitarbeiter und Arbeitseinweisungen von neuem Personal.
 
   
Navigation\Lean Wissen\Glossar
  ©