Wert/Wertstrom
Die Philosophie der Lean Production stellt den Begriff des "Wertes" bzw. die betrieblichen Wertschöpfungsprozesse in den Vordergrund der Betrachtung, so dass bei jeglichen Optimierungsansätzen die Vermeidung von Verschwendung jeglicher Art -also der nicht wertschöpfenden Prozesse- im Zentrum des Interesses steht. Als Wert wird hierbei der Wert oder Nutzen eines Produktes/Prozesses für den Kunden verstanden. Die Leitfrage befasst sich mit der Fragestellung, für welche Aktivitäten der Kunde bereit ist, zu zahlen. Wurden der Werte bzw. die Wertschöpfungsprozesse identifiziert, so wird die Schaffung eines Wertstroms angestrebt. Dabei wird der vom Kunden definierte Wert durch Konzentration auf das eigentliche Objekt (d.h. seinen Wert), Ignorieren von traditionellen Abteilungsgrenzen und durch eine Wert- bzw. Prozessorientierung in einem Strom durch das Werk angeordnet, so dass alle erforderlichen Aktivitäten von Konstruktion, Auftragsabwicklung, Bereitstellung bis Fertigung, Montage und Versand kontinuierlichen fließend ablaufen können.

Weitere Informationen zum Download

 
   
Navigation\Lean Wissen\Glossar
  ©